Erwartet den HERRN – Ganz egal was passiert

Hallo liebe Geschwister,

Heute möchte ich das Thema “Entrückung” (VOR oder MITTE der Drangsal) ansprechen.

In meinem ersten “Blogbeitrag” kam ich bereits auf das Thema zu sprechen und wollte eure Meinung zu dem Thema hören, da aber eine große Debatte aufkam (was auch OK ist solange man biblisch begründen kann) wollte ich das Thema neu aufarbeiten und beide Sichtweisen ansprechen.

Zu Beginn:

Was könnte eine AUSBLEIBENDE “Entrückung” bei Befürwortern der Lehre im Glaubensleben bewirken?

1. Sie könnte zum Glaubensabfall führen vor allem bei (Lauwarmen Christen – d.h. Christen die mit einem Bein in der Welt stehen und mit dem anderen im Glauben bei Christus) also bei Menschen die laut dem Gleichnis vom Säman keine richtige Wurzel in Ihrem Glaubensleben haben.

Matthäus 13:20 (SLT) (Auslegung Jesus)

“Auf den felsigen Boden gestreut aber ist es bei dem, der das Wort hört und sogleich mit Freuden aufnimmt; er hat aber keine Wurzel in sich, sondern ist wetterwendisch. Wenn nun Bedrängnis oder Verfolgung entsteht um des Wortes willen, so nimmt er sogleich Anstoß.”

Wetterwendisch (würde ich) so verstehen “Heute glaub ich mal dran und morgen wieder nicht”.

oder

1.Timotheus 1,19 (SLT)

“indem du den Glauben und ein gutes Gewissen bewahrst. Dieses haben einige von sich gestoßen und darum im Glauben Schiffbruch erlitten.

= Wir müssen also unser geistliches Leben so auf Vordermann bringen, das es gar nicht möglich sein kann “Schiffbruch” zu erleiden SELBST wenn eine Entrückung (VOR-MITTE) ausbleibt.

2. Menschen die keine lebendige Beziehung mit dem Herrn führen (Leben in Sünde, kein Gebet, Kein Bibelstudium, keine Gemeinschaft etc.)

SONDERN

lieber im FLEISCH leben, in der Sünde und nur die Lehre hören möchten welche “in den Ohren kitzelt”.

2.Timotheus 4,3 (ELB)

“Denn es wird eine Zeit sein, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen, sondern nach ihren eigenen Begierden sich selbst Lehrer aufhäufen werden, weil es ihnen in den Ohren kitzelt;

(siehe Beitrag zum Thema Youtube)

Diese 2 Punkte würden mir jetzt persönlich einfallen was dazu führen KÖNNTE, wenn die geistliche Haltung im Glauben nicht gefestigt ist und eine Entrückung ausbleibt und die Wiederkunft des HERRN JESUS noch bis zur festgelegten Zeit dauert. (Nur der Vater kennt die Stunde)

Das bedeutet:

STARK im GEIST bleiben und nicht dem FLEISCH (Welt) nachgeben. (EIGENES Bibelstudium, Gebet, Gemeinschaft und ganz viel LIEBE)

Galater 5,17

“Denn das Fleisch begehrt gegen den Geist auf, der Geist aber gegen das Fleisch; denn diese sind einander entgegengesetzt, damit ihr nicht das tut, was ihr wollt.”

____________

Was ist aber mit den Christen welche die Theorie der
(VOR-MITTE DRANGSAL) – Entrückung strikt verneinen und es sollte doch dazu kommen???

Der HERR JESUS gab uns nicht nur den Hinweis sondern es war mehr wie ein Aufruf oder ein Befehl “WACHSAM” zu sein. Der meines Erachtens größte Unterschied zwischen den Befürwortern und denen die welche die Theorie der (VOR-MITTE) Entrückung ablehnen ist:

1. DAS ERWARTEN des HERRN JESUS CHRISTUS bleibt aus

KÖNNTE im Falle einer Entrückung das Erwarten des HERRN ausbleiben, so könnten SIE sich in alte Gewohnheitsmuster verstricken. Sie könnten sich weltlichen Dingen zuwenden, Unzüchtig werden oder der Sünde (dem Widersacher, der Versuchung) mehr Raum geben.

Folge daraus:

Schleichender Glaubensabfall (hier kommt der Abfall meines Erachtens nicht abprupt oder sofort wie oben beschrieben)

ODER

2. Die MISSACHTUNG durch die Erwartung auf den HERRN

denn wenn ich den HERRN nicht erwarte, wird der der Tag des Herrn sie vielleicht ÜBERFALLEN wie ein DIEB IN DER NACHT? DENN viele werden sich möglicherweise denken…

“ach, da muss ja noch bisschen was passieren bis der HERR kommt, dann kann ich ja noch XY hier auf der Welt machen und mein Leben weiterplanen”

oder

“Gut wird sind ja erst an dem Punkt in der Bibel angekommen, dann kann ich noch ein bisschen in der Sünde leben”

NEIN….

Lukas 21,36 (SLT)

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!”

Wie war es im Garten Gethsemane? (WICHTIG)

“Und er sprach zu ihnen: Meine Seele ist tief betrübt bis zum Tod. Bleibt hier und wacht!

Und er ging ein wenig weiter, warf sich auf die Erde und betete, dass, wenn es möglich wäre, die Stunde an ihm vorüberginge. Und er sprach: Abba, Vater! Alles ist dir möglich; nimm diesen Kelch von mir! Doch nicht, was ich will, sondern was du willst!

Und er kommt und findet sie schlafend.

Und er spricht zu Petrus: Simon, schläfst du? Konntest du nicht eine Stunde wachen?

Wacht und betet, damit ihr nicht in Versuchung kommt!

Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach.

Und er ging wiederum hin, betete und sprach dieselben Worte.  Und als er zurückkam, fand er sie wieder schlafend; denn die Augen waren ihnen schwer geworden. Und sie wussten nicht, was sie ihm antworten sollten.

Und er kommt zum dritten Mal und spricht zu ihnen: Schlaft ihr noch immer und ruht? — Es ist genug! Die Stunde ist gekommen. Siehe, der Sohn des Menschen wird in die Hände der Sünder ausgeliefert. Steht auf, lasst uns gehen! Siehe, der mich verrät, ist nahe. Markus 14:34-42 (SLT)

= Ich glaube die Nachricht ist klar…

Weitere Verweise warum das “WACHSAM” sein so wichtig ist: (Schlachter Bibel)

Matthäus 24,42
Matthäus 25,13
Markus 13,37
1.Korinther 16,13
Kolosser 4,2
1.Petrus 5,8
Epheser 6,18
Offenbarung 16,15

(gibt bestimmt noch mehr)

_________
Denkt daran unser Vater in den Himmeln hat Gefallen an den DEMÜTIGEN Menschen nicht an den “ich schaffe alles aus eigener Kraft, komme was wolle” Gläubigen.
_________

Psalm 147:10-11

Er hat keine Freude an der Stärke des Rosses, noch Gefallen an der Kraft des Mannes; der HERR hat Gefallen an denen, die ihn fürchten, die auf seine Gnade hoffen.

Wir sollten also nicht auf unsere eigene KRAFT hoffen sondern auf die KRAFT welche uns möglicherweise VOR (oder auch während) dem ZORN schützt und schützen kann.

Wir Menschen können NICHTS ohne unseren Vater im Himmel und Christus der in uns lebt.

________

Der Beitrag wird wieder etwas lang aber um euch aus diesen beiden Sichtweisen ein Ergebnis zu überliefern ist eigentlich gar nicht so schwer und vielleicht seid ihr da auch meiner Meinung.

= ERWARTET DEN HERRN, BETET DEMÜTIG UM GEWÜRDIGT ZU WERDEN DEM KOMMENDEN ZU ENTFLIEHEN SEI ES DURCH HIMMLISCHEN SCHUTZ ODER DEN SCHUTZ AUF ERDEN UND SELBST WENN WIR DURCH DIE GANZEN 7 JAHRE GEHEN SOLLTEN, MIT ERFÜLLTEM GEIST IST SELBST DIE DRANGSAL FÜR UNS CHRISTEN EINE EHRE.

BITTET UM KRÄFTIGUNG IN EUREM GEISTIGEN LEBEN, UM ERKENNTNIS UND WEISHEIT.

“Ich vermag alles durch den, der mich stark macht, Christus.” Philipper 4:13